Wanderwege OG Zingsheimverkehrsschilder arbeitsstelle 1622

Liebe Wanderfreunde,

im Rahmen des Projekts "Wandern 4.0" sind wir dabei, unsere Wanderwege neu zu markieren. Diese Arbeiten erstrecken sich über mehrere Monate. Es kann daher vorkommen, die Sie zu Beginn Ihrer Wanderung die neuen Markierungsschilder mit dem jeweiligen Namen des Wanderweges vorfinden und ab Ortsausgang Zingsheim die alten Bezeichnungen
( Wanderwege Nr. 21 - 24 ).

Ebenso können Lücken bei der Markierung entstanden sein,wenn aufgrund der Witterung die Schilder nicht an Bäume geklebt werden konnten. Wir bitten um Verständnis.

In unserer Informationstafel gegenüber dem Rathaus in Zingsheim ( üblicher Startpunkt unserer Wanderungen ) befindet sich eine Übersicht mit den alten und neuen Markierungszeichen.

Wanderwegmarkierungen

Informationen zum Fortschritt der Markierungsarbeiten:

Wanderweg 23:

Wanderweg lückenlos neu markiert. Neue Bezeichnung: Zingsheimer Schutzhüttenweg

Wanderweg 21:

Innerhalb der Ortschaft Zingsheim lückenlos neu markiert. Neue Bezeichnung: Kakushöhle und Kartsteinhöhe ( ab Ortsausgang der alten Markierung "21" folgen.

Wanderweg 22:

Innerhalb der Ortschaft Zingsheim lückenlos neu markiert. Neue Bezeichnung: Wald, Wasser, Wiesen, Weiten.

(ab Ortsausgang der alten Markierung "22" folgen ).

Wanderweg 24:

Der Wanderweg ist durchgehend neu markiert, jedoch aufgrund der noch fehlenden Pfosten bestehen an Einmündugen eventuell Markierungslücken.  Neue Bezeichnung: Wespelquelle und Heidentempel.

Eifeler Kräuterpfad:

Durchgehend ab Naturzentrum Nettersheim bis zur Römische Tempelanlage bei Pesch neu markiert. Bezeichnung jetzt: Kräuterpfad.

Ab der Wespelquelle z. Zt. noch Markierungslücken aufgrund fehlender Pfosten.